RPNE Logo.jpg
181215-812050-RSPE-Messe-Folder-A4-4-Sei

Responsibility    - Verantwortung mit Anderen teilen
Packaging          - Verpackungskonzepte für die Zukunft    
Network             - Verbindungen zwischen Experten schaffen
Event                  - in einem exklusiven Rahmen

EXPO

22. Juni 2021

!!! VIELEN DANK !!!

an alle Mitwirkende!

R.P.N.E. Forum

Weniger Plastik, mehr Recycling?

Auf welche Herausforderungen müssen sich Verpackungsproduzenten und Konsumgüterindustrie zukünftig einstellen, um nachhaltige Verpackungen zu produzieren und einzusetzen? Und welchen Anteil daran haben die Verbraucher? Diesen Fragen geht das R.P.N.E. mittels eines offenen digitalen Forums nach, das am bereits am 22. April 2021 erfolgreich durchgeführt wurde. 

Das Forum versteht sich als lösungsorientierte Plattform, die lebensmittelverarbeitenden Betrieben und Firmen, die auch im Bereich der Lebensmittelverpackung unterwegs sind, Impulse zur Beantwortung anstehender Fragen geben will. Quasi „aus der Branche für die Branche“ wollen hier Experten und Fachleute aus Industrie, Forschung und Wissenschaft im Rahmen von

Vorträgen aktuelle Entwicklungen und Lösungsansätze auf dem Verpackungssektor aufzeigen.

Inge Jess, GF KIN und Björn Gallenkamp, Vorstand KIN und Ribbeck

Inge Jess, GF KIN (li.) Björn Gallenkamp, GF Ribbeck (re.)

Verpackungen für Lebensmittel erfüllen wichtige Schutzfunktionen und tragen zur Reduktion von Lebensmittelverlusten bei. Dabei müssen sie einerseits dem Schutz des Produktes dienen und andererseits auch dem Schutz der Natur. Über allem steht, dass Lebensmittelverpackungen für die Verbraucher sicher und verlässlich sein müssen, um Lebensmittel möglichst lange haltbar zu machen und eine wachsende Weltbevölkerung zu versorgen. Daher wird das sehr zentrale Spannungsverhältnis „Verbraucher – Verpackung“  im Rahmen des R.P.N.E. Forums Gegenstand eines eigenen Vortrages sein.

Bei dem Bestreben, Produkte zu schützen, aber auch aus anderen Gründen wie etwa Marketing am POS, wird angesichts „vermüllter“ Weltmeere und Mikroplastik in der Nahrung grundsätzlich über das Ziel hinausgeschossen. Fakt ist: Weltweit wird zu viel Verpackungsmüll produziert. Allein in Deutschland fielen laut Umweltbundesamt 2018 insgesamt 18,9 Millionen Tonnen an, was 227,5 Kilogramm pro Kopf entspricht. Tendenz steigend.

It's time we go Green

Unstreitig ist, dass neue Verpackungsmaterialien am Markt nur erfolgreich sein können, wenn sie auch von den Verbraucherinnen und Verbrauchern akzeptiert werden. Deswegen beschäftigt sich ein Vortrag mit den unterschiedlichen Erwartungen, die verschiedene Verbrauchergruppen an die Nachhaltigkeit, die Handhabung sowie an Sicherheit und Qualität des Produktes stellen. Welche Marktchancen gibt es auf Verbraucherebene für nachhaltigere Produktverpackungen? Und wie teile ich dem Verbraucher über die Verpackung mit, wie er sie richtig entsorgt?

Emissionen senken – Ressourcen sparen: Um die fortschreitende Klimaerwärmung aufzuhalten, bedarf es eine einschneidenden Reduktion der Treibhausgasemissionen. Ein Vortrag widmet sich schließlich der Frage, wie die Materialeffizienz von Verpackungen erhöht werden kann, um Ressourcen zu schonen und CO2-Emissionen zu senken.

 

Das R.P.N.E. EXPO im KIN, Neumünster bietet Interessierten in seiner PRÄSENZ und DIGITAL-Variante am Dienstag, den 22. Juni von 8.30 bis 18.00 Uhr neben vielen Workshops und Fachinformationen die Möglichkeit,

Fragen an die Referenten zu stellen und die Gelegenheit zum Netzwerken. 

Anmeldemöglichkeiten finden Sie im unteren Bereich.

                                                 

 

                                                                                                         

                                                                            EXPO 22.6.2021 

            Responsibility Packaging Network Event

PROGRAMM

08:30 Get together

09:30 Begrüßung

Björn Gallenkamp, Geschäftsführer Ribbeck GmbH & Co KG

Olaf Behnel, Redakteur SN-Verlag FOOD-Gruppe

 

09:40 – Vortrag zum 1. Workshop

„Recycelbare Mehrschichtverbunde aus Kunststoff und Papier - Worauf muss man achten?“  

von Prof. Dr. Sven Sängerlaub / Fakultät 05 der Hochschule München

10:00 Frage / Antwort zum 1. Workshop-Vortrag

10:30 - 1. Fachvortrag für alle Online Teilnehmer

„Ansätze zur Kreislauffähigkeit von Verpackungen“

von Norbert Völl, Grüner Punkt

10:30 Frage / Antwort zum 1. Fachvortrag

10:40 - 1. Pause für alle Online Teilnehmer ( in der Zeit Vorstellung der Sponsoren )

11:10 Moderation und Zusammenfassung des 1. Workshops

 

11:40 - Vortrag zum 2. Workshop

„Food packaging design: Wie muss meine Verpackung gestaltet sein, um dem Verbraucher

ein gutes Kaufgefühl in puncto Nachhaltigkeit zu vermitteln?“ von Andreas Milk, MILK Food & Design

12:00 Frage / Antwort zum 2. Workshop-Vortrag

12:10 - 2. Fachvortrag für alle Online Teilnehmer

Dem Megatrend „FEEL GOOD“ mit nachhaltiger Verpackung und neuer Mikrowellentechnologie

JETZT folgen, von Guido Kassel, Muegge Food Solutions

12:30 Frage / Antwort zum 2. Fachvortrag

12:40 - 2. Pause für alle Online Teilnehmer ( in der Zeit Kontakt zu den Sponsoren möglich )

13:10 Moderation und Zusammenfassung des 2. Workshops

 

13:40 Pause  Zeit zum R.P.N.E Networking zum persönlichen Austausch

13:50 Moderation

14:00 - Vortrag zum 3. Workshop

„Verbund recycelbar machen - aktuelle Trends und Entwicklungen“                                                                    von Prof. Dr. Sven Sängerlaub / Fakultät 05 der Hochschule München

14:20 Frage / Antwort zum 3. Workshop-Vortrag

14:30 - 3. Fachvortrag für alle Online Teilnehmer

„Folienkonzepte – wo geht die Reise hin?“

von Marc Heyer, PackLogic/Ribbeck

14:50 Frage / Antwort zum 3. Fachvortrag

15:00 - 3. Pause für alle Online Teilnehmer ( in der Zeit Kontakt mit den Sponsoren möglich )

15:30 Moderation und Zusammenfassung des 3. Workshops

16:00 - 4. Fachvortrag für alle Teilnehmer

„Messbarkeit von ganzheitlicher Nachhaltigkeit am Beispiel des ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften“

von Dr. Axel Kölle, Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung

16:20 Frage / Antwort zum 4. Fachvortrag

16:30 Schlussmoderation

mit Fazit und Ausblick auf das nächste R.P.N.E. 

als Fortsetzung eines dynamisch geprägten und lösungsorientierten Forums

der Verpackungswirtschaft 

anschließend Zeit zum R.P.N.E Networking zum persönlichen Austausch in Präsenz

 

Ausklang der Veranstaltung und Zeit zum R.P.N.E Networking

ca. 18:00 Ende der Veranstaltung

RPNE Logo.jpg

Und wie kann ich daran teilnehmen?

Unsere Medienpartner:

Unsere Sponsoren:

Logo_Ecko-pack.png
Grüner Punkt Logo.png
k.png
r.png
sealed-air-corp.png
20130819_silver plastics GmbH & Co. KG_l